Getestet: Webkurs von Makerist + Gewinnspiel

Heute möchte ich euch mein erstes eigenes Webstück zeigen welches ich mit Hilfe eines Webkurses von Makerist.de gefertigt habe.  

"Jetzt webt die auch noch..." So oder so ähnlich war die Reaktion in meinem Bekanntenkreis als neulich die Frage über Hobbys aufkam. Ja ich gestehe, ich bin ein Kreativ-Suchti. Gerade was Handarbeiten betrifft, möchte ich am liebsten alles ausprobieren. Ganz oben auf meiner Liste stand das Weben mit einem Webrahmen. Überall verfolgten sie mich, wunderschöne handgewebte Wandbehänge. Auf Pinterest und Instagram bewunderte ich stundenlang diese Prachtstücke, staune über die verschiedesten Wollearten die eingearbeitet worden waren, die geometrischen Muster und fand das jedes Webstück ein ganz besonderes Einzelstück ist.
Genau so etwas wollte ich auch an meiner Wand haben. An Wolle/resten mangelt es bei mir eindeutig nie, ein Webrahmen war schnell gekauft und zu meiner großen Freude verkündete Makerist ein paar Tage später, das es von nun an einen Webkurs auf ihrer Webseite zu buchen gäbe.
Yessss! 
Wer jetzt denkt  "Also ich hab' schon im Kindergarten gewebt, dafür brauche ich doch keinen Handarbeitskurs" dem soll gesagt sein, dass der Kurs wirklich eine riesengroße Menge an Episoden bereit hält. 

Hier mal kurz zusammengefasst, was er in den  11! Episoden alles beinhaltet:

  • wie du den passenden Webrahmen findest
  • wie du einen Webrahmen bespannst
  • wie du Fransen arbeitest
  • wie du den Faden ansetzt und das Weben beginnst
  • wie du Farben wechselst
  • wie du mit Nadel und Schiffchen webst
  • wie du Texturen einwebst
  • wie du grafische Muster webst
  • wie du das Webstück abschließt 

Es ist wirklich alles sehr gut erklärt und man arbeitet sich, quasi gemeinsam, mit der Trainerin von unten nach oben durch. Man kann entweder das selbe Webstück wie sie nacharbeiten oder man gestaltet es sich nach seinen eigenen Vorstellungen selbst.
Ich habe das Meiste genau wie im Kurs nachgearbeitet, manche Schritte aber übersprugen und an anderen Stellen eigefügt. 

Farbwahl und Entwurf

Als erstes habe ich mir Wolle rausgesucht die ich nutzen wollte.
Dann habe ich mehrere Skizzen ausprobiert. Beides habe ich auf Papier gebracht.



Rahmen bespannen 

Dann bespannte ich den Webrahmen. Im Kurs wird das sehr gut erklärt und auch auf die verschiedensten Webrahme eingegangen.



 Los gehts

Und dann fing ich einfach an. Wie gesagt, man häkelt von unten nach oben und der Kurs ist so aufgebaut, dass ersich von leichtem weben zu etwas anspruchsvolleren Weben steigert. Dabei ist aber immer alles genau erklärt und man kommt gut mit.




Rückansicht (die Fäden werden zum Schluß vernäht)
 

Manche Muster probierte ich aus, entfernte sie dann jedoch wieder wie die graue Schurwolle auf dem Bild zum Beispiel





Nachdem ich mit dem Webstück fertig war, nahm ich noch einige perlen zum verzieren und zur Aufhängung einen gebogenen Ast
  
 
Und nach ein paar Stunden war er auch schon fertig! Mein erster selbstgewebter Wandbehang, nicht perfekt aber ein ganz besonderes Einzelstück ♥ ❤♥ 




Es hat sehr viel Spaß gemacht und ging wirklich gut von der Hand.
Ich kann also jedem der sich für das Thema selber weben interessiert den Webkurs von Makerist  empfehlen.

Gewinnspiel:

Zusammen mit Makerist.de verlose ich bis 30.03.2016 (15.00Uhr) 1x mal den oben genannten Webkurs, alles was ihr dafür tun müsst ist: 

  • Folge mir via Bloglovin oder Bloc-Connect
  • Schreibe mir in die Kommentare, wieso du den Kurs unbedingt gewinnen möchtest 
Für eine doppelte Gewinnchance könnt ihr auch auf Instagram teilnehmen

Viel Glück 

Alles Liebe eure Madame Fux 
Reaktionen:

Kommentare:

  1. Toll Dein Wandbehang,dass möchte ich auch lernen.
    Das letzte mal hab ich auf Pappe in der Schule gewebt,nicht so toll :-)
    Aber so richtig mit Anleitung klingt nicht schlecht.

    Liebe Grüße und Frohe Ostertage
    Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Dein gewebter Wandbehang sieht ja toll aus! Ich bewundere solche ja auch schon seit längerer Zeit auf Instagram, Pinterest,... Aber kaufen wollte ich mir so einen nie, schließlich bin ich ja auch so ein Kreativ-Suchti und kann das selber machen :D Dazu gekommen bin ich aber natürlich noch nicht... Besonders da ich nicht richtig weiß, wie man webt. Ein paar Sachen sind noch aus dem Kindergarten hängen geblieben, aber der ist natürlich auch schon einige Jahre her. Daher klingt der Kurs sehr gut, werde ich mir sicherlich auch mal genauer anschauen.

    Ich wünsche dir Frohe Ostern! Liebe Grüße, Jule

    AntwortenLöschen

Danke für dein Kommentar ❤️